Vorsorge für Notzeiten - Was hyperkonvergente Speicher-Systeme und Kamelhöcker gemein haben

Die Verfügbarkeit Ihrer Daten und Dienste bestimmt über die Arbeitsfähigkeit Ihres Unternehmens. Wenn die IT steht, geht nichts mehr. Mit den richtigen technischen und organisatorischen Maßnahmen können sich auch mittelständische Unternehmen vor einem Ausfall schützen.


Anzeige des IT-Systemhauses yourIT zum Thema Speicher und Kamelhöcker
Anzeige des IT-Systemhauses yourIT zum Thema Speicher und Kamelhöcker

Server/Speicher/Storage - Wie langweilig!


So oder so ähnlich dachten wohl die Servicetechniker, als Ralf Ströbele, Geschäftsführer der yourIT GmbH, seine Männer zu einer Präsentation moderner hyperkonvergenten Speicher-Systeme eines neuen Hardware-Partners einluden.

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt


Nach dieser Präsentation war aber alles anders. "Wir haben lange kein solches Leuchten in den Augen der Techniker gesehen!" so Ströbele nach der Demo begeistert "Da wurde richtig mitgearbeitet und Fragen gestellt."

Was Techniker über hyperkonvergente Speicher-Systeme denken


Ralf Ströbele hat seine IT-Techniker nach der Präsentation der hyperkonvergenten Speicher-Systeme deren Gedanken aufschreiben lassen. Hier ein Auszug:

  • Geil! (Kurz, aber das sagt alles)
  • Sagenhafte Geschwindigkeit bei Zugriffen auf die Dateien. Festplatten werden als virtuelle Festplatten in den Arbeitsspeicher geladen und die Daten werden Blockweise auf die Festplatten geschrieben.
  • Virtuelle Server kommen mit weniger Arbeitsspeicher aus, da die Daten der virtuellen Festplatten schneller bereitstehen als über den Datei Cache.
  • Sehr gute Ausfallsicherheit: Selbst wenn die Hälfte aller Festplatten ausfallen (Was eher selten vorkommt!), laufen die Server auf dem Host weiter. Wenn die Festplatten wieder eingesetzt werden erfolgt ein Abgleich zwischen den Hosts.
  • Perfekt abgestimmte Hardware: die Hardware, einschließlich aller verwendeten Kabel sind perfekt auf das System abgestimmt und ermöglichen eine sehr geringe Latenzzeit von 0,3 ms (!!!) für Aufgaben des Systems.

Wozu braucht man Redundanz im Speicher?

Redundanz im Speicher bedeutet, dass die Daten immer 2x verfügbar sind, um technischen Defekten vorzubeugen (Zusätzliche technische Ressourchen als Reserve). Bei Ausfall eines Systems übernimmt das andere System ohne Ausfall von Arbeitszeit oder Datenverlust. Der Mitarbeiter merkt davon nichts - er arbeitet einfach weiter.

Hyperkonvergente Systeme auf der Überholspur


Rechenzentren werden immer kleiner und handlicher. Herkömmliche Rechenzentrums-Strukturen werden den Anforderungen der Unternehmen im Hinblick auf Schnelligkeit und Flexibilität oft nicht mehr gerecht. Zu komplex und unflexibel ist deren Aufbau in Inseln und spezialisierten Einheiten. Einige Hardware-Hersteller bieten deswegen seit mehreren Jahren sogenannte konvergente Infrastrukturen an.

Getrieben wird dieser Markt derzeit von den vergleichsweise neuen "hyper-"konvergenten Systemen. Diese sind vergleichbar mit schwarzen Boxen, die bereits sämtliche Komponenten eines Rechenzentrums enthalten. Einer der größten Vorteile ist dabei: Wie diese Hardware aufgebaut ist, braucht den Anwender nicht zu interessieren. Er schließt das System an und richtet seine virtuellen Maschinen ein – fertig. „Normale“ konvergente Infrastrukturen bestehen dagegen aus Komponenten, die zwar aufeinander abgestimmt sind, aber dennoch einigen Installations- und Konfigurationsaufwand erfordern.

Ein weiterer Knüller: Durch die Hyperkonvergenz sparen die Systeme auch noch sagenhaft viel Energie ein.

Daher verleihen wir unsere Auszeichnung "digitales Büro 4.0" an die hyperkonvergenten Speicher-Systeme.

yourIT-Auszeichnung digitales Büro 4.0 für die hyperkonvergenten Speicher-Systeme
yourIT-Auszeichnung digitales Büro 4.0 für die hyperkonvergenten Speicher-Systeme

simplify your Speicher


Selbst wir als Systemhaus dachten, wir hätten im Bereich Server - Speicher / Storage schon alles gesehen. Bis zu dieser Präsentation unseres neuen Partners. Das hier bedeutet auf jeden Fall: simplify yourIT - daher auch die Aufnahme des Beitrags in diesen Blog.

Hier eine kurze Übersicht in Diagrammform:

  • Total I/O per Second
  • Avg. Read Response Time
  • Total MB per Second


Buero40-hyperkonvergentes-system-im-vergleich-zu-XEN-Server-ESXi-HyperV
yourIT - Büro 4.0 - hyperkonvergentes System im Vergleich zu XEN-Server, ESXi und HyperV


Die ausführliche Übersicht der bei unseren Tests erhaltenen zahlen schicken wir Ihnen auf Anforderung gerne zu. Einfach anrufen unter 07471/93010-0 oder eine E-Mail an events@yourIT.de. Sie werden Ihren Augen nicht trauen!

Vorankündigung Afterwork:


Wir von yourIT haben Feuer gefangen! Nun möchten wir auch Ihre Augen leuchten sehen. Daher planen wir eine Afterwork-Veranstaltung zum Thema "hyperkonvergente Speicher-Systeme" gemeinsam mit unserem neuen Hardware-Partner am 11.10.2016 ab 17:30 Uhr in Hechingen. Den genauen Ort geben wir noch bekannt. Die Zielgruppe sind Geschäftsführer und IT-Verantwortliche. Die Kosten übernehmen wir.

Termin schon vorbei?


Melden Sie sich jetzt gleich an. Einfach anrufen unter 07471/93010-0 oder eine E-Mail an events@yourIT.de.

Wir freuen uns auf Sie! Sie werden begeistert sein!

Related Posts

Storage 8060075426803381907

Dieses Blog durchsuchen

Like us

Thomas Ströbele
Thomas Ströbele
Ralf Ströbele
Ralf Ströbele
item